Mobile Echtzeit-App easymon sorgt für Transparenz bei den Maschinenparksteuerungen von Beckhoff

in-tech präsentiert intelligentes Remote-Monitoring für alle Industrieanlagen mit ADS-Steuerungen

Condition Monitoring via App - Engineering-Spezialist in-tech bietet die intelligente App easymon ab sofort für alle Beckhoff-Steuerungen mit Automation Device Specification (ADS)-Schnittstelle an. Mit easymon können Anwender ab sofort auf Datenwerte der ADS-Steuerungen live zugreifen und werden in Echtzeit informiert, wenn ein manuelles Eingreifen notwendig wird. Ab sofort steht die Software auf der easymon-Landingpage zum Download bereit. „Unsere mobile Applikation war bislang den Anwendern von PLCnext-Steuerungen von Phoenix Contact vorbehalten. Wir freuen uns daher sehr mit Beckhoff Automation einen weiteren starken Partner gewonnen zu haben“, so Tobias Wagner, Geschäftsführer bei in-tech.

 

Zustand der Anlage jederzeit im Blick

Der Name ist bei in-tech Programm: Die Installation und Inbetriebnahme von easymon wurden von den Entwicklern bewusst sehr einfach und intuitiv gestaltet. Mit easymon können Parameter der Anlage, die z.B eine bestimmten Wert nicht übersteigen sollen mit dem Smartphone überwacht werden. Dazu greift der easymon Connector auf das ADS Interface der Steuerung zu, um Variablen aus dem Programm auszulesen." Über eine komfortable Web-Oberfläche können zu überwachende Datenpunkte ausgewählt sowie Schwellenwerte und Kriterien für die Benachrichtigung festgelegt werden. Zusätzlich wird die easymon-App auf einem mobilen Endgerät installiert, welches über einen Cloud-Dienst mit der Maschine kommuniziert.

 

Frühzeitige Erkennung von Abweichungen und Problemen

„Mit der easymon-App kann der Anwender selbstständig definieren, bei welchen Ereignissen sich das System automatisch bei ihm melden soll - und kann sich in der Zwischenzeit anderen Aufgaben widmen“, so der Geschäftsführer. Das mobile Endgerät zeigt die aktuellen Werte live an und benachrichtigt den Nutzer, sobald die vordefinierten Schwellenwerte erreicht sind. Der User erhält bei Überschreitung eine Warnung und kann somit frühzeitig erkennen, ob ein Problem an der Maschine vorliegt und proaktiv die Abweichung oder den Schaden beheben.

 

Weltweit einsetzbar und sichere Datenübertragung

Mit easymon können sowohl mehrere Anlagen mit einer App als auch eine Anlage mit verschiedenen mobilen Endgeräten überwacht werden. Durch die Cloud-Kompatibilität kann die App weltweit angewandt und unterschiedliche Anlagen an verschiedenen Standorten von einer Stelle überwacht werden. Die Datenübertragung erfolgt verschlüsselt und wird auf Servern in der EU gespeichert.

 

Transparentes Preismodell und optionale Erweiterungen möglich

Die Software ist an verschiedene Industriesysteme anpassbar und kann auch erweitert werden, um beispielsweise individuelle „Predictive Maintenance“-Anwendungen zu realisieren. Jeder Anwender kann das für ihn am besten passende Angebot auswählen und zahlt eine Pauschale pro Monat - ohne versteckte Kosten. Die Software für die Beckhoff-ADS-Schnittstellen sind auf der Landingpage von easymon ab sofort verfügbar.

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier: https://in-tech.com/easymon


Über in-tech

in-tech gestaltet die Digitalisierung in Automobilindustrie, Schienenverkehr und Industrie. Das Unternehmen entwickelt Lösungen für die Bereiche Automotive, eMobility, Transport Systems und Smart Industry. Die Entwickler und Ingenieure von in-tech arbeiten zum Beispiel an Themen wie autonomes Fahren, Elektromobilität, digitale Schiene oder smarte Industrieproduktion.

Das Unternehmen wurde 2002 gegründet und ist seither konsequent auf Wachstumskurs. in-tech beschäftigt derzeit rund 1700 Mitarbeiter an Standorten in Deutschland, Österreich, USA, China, UK, Tschechien, Mexiko, Spanien und Rumänien. Der inhabergeführte Mittelständler glänzt dabei als exzellenter Arbeitgeber mit einer herausragenden Firmenkultur: Für die gute Arbeitsatmosphäre, den internen Teamgeist und die sehr gute Work-Life-Balance wurde das Unternehmen bereits mehrfach ausgezeichnet.

Pressekontakt:

Martin Farjah
m.farjah@profil-marketing.com
0531 387 33 22

Christine Oertel presse@in-tech.com


Downloads