orangeSwitch

Optimiert Ihre Testabläufe: Automatisiert zwischen Hardware-Varianten am HiL oder Prüfstand umschalten.
Automatisiert zwischen Hardware-Varianten am HiL wechseln
Hoher Automatisierungsgrad und optimierte Prüfstandsauslastung
Verringerte Fehleranfälligkeit
Hoch skalierbar
Responsive image

Optimieren Sie Ihre Prüfstandsauslastung

Vergessen Sie umständliche Hardware-Umbauten am HiL oder Prüfstand: Mit dem zum Patent angemeldeten orangeSwitch binden Sie verschiedene Hardware-Varianten eines Steuergeräts an Ihren HiL oder Prüfstand an.

orangeSwitch integriert sich in Ihre Testumgebung: Der Wechsel zwischen den Varianten erfolgt automatisiert über die Testautomatisierung. Wahlweise schalten Sie auch per Hand um.

Mit der Anbindung von orangeSwitch an Ihre Testautomatisierung erhöhen Sie den Automatisierungsgrad am HiL beträchtlich:

Sie können verschiedene Hardwarevarianten nacheinander automatisiert abprüfen und erreichen eine optimale Prüfstandsauslastung. Da die empfindlichen Steckverbindungen geschont werden, erhöhen Sie zudem die Ausfallsicherheit Ihres Prüfstands.

Sie haben keinen direkten Zugriff auf Ihren HiL? Unser orangeSwitch kann auch eingesetzt werden um ferngesteuert „umzustecken“.

Anwendungsbeispiele

Kein umständlicher Umbau

Betreiben Sie nacheinander verschiedene Hardware-Varianten an einem HiL. Es können mehrere Varianten automatisiert oder ferngesteuert umgeschaltet werden, ohne dass am HiL etwas umgesteckt werden muss.

Hoch automatisiert

Testen Sie verschiedene Hardware-Varianten automatisiert ohne Betreuungs- oder Umbauaufwand und lasten Sie Ihren Prüstand optimal aus.

Weniger Fehler

Die Steckverbindungen werden geschont – Testprobleme durch Steckerfehler entfallen.

So viele Varianten Sie wollen

orangeSwitch ist hoch skalierbar und kann verschiedenste Signaltypen schalten (z.B. Busse, Sensoren, MOST, …).

Technische Daten

  • Manueller Betrieb / Automatikbetrieb
  • Anzeige der Betriebsart (Automatik/Manuell)
  • Wippschalter für manuelles Umschalten
  • Anzeige der aktiven Hardware-Variante
  • An den bestehenden HiL angepasste Stecker
  • Steuerzugriff über Ethernet
  • Interne Logikschaltung erlaubt Integration von kundenspezifischen Funktionen
  • Umgebungstemperatur 24V: -25°C bis +55°C
  • Umgebungstemperatur 230V: -5°C bis +50°C
  • Relative Luftfeuchtigkeit: 25 bis 75 %

Sie haben Interesse an diesem Produkt?

Ihr Ansprechpartner

Responsive image
Dr. Sebastian Mair
Leiter Geschäftsentwicklung & Vertrieb
Garching bei München