11
Okt

in-tech ist Partner im MathWorks Connection Programm

Mittwoch, 11. Oktober 2017
Mitgliedschaft sorgt für neueste Features und langfristigen Support für das firmeneigene Automotive-Testsystem orangeHiL

Die Mitgliedschaft basiert auf der Entwicklung des modularen Hardware-in-the-Loop-Systems orangeHiL, welches speziell für den Einsatz im Automobil- und Transportbereich konzipiert wurde und eine Echtzeit-Simulations- und Testumgebung auf Basis von MATLAB®, Simulink® und Simulink Real-Time™ bietet. MathWorks® ist der weltweit führende Entwickler von technischer EDV-Software für Ingenieure und Wissenschaftler.

Das MathWorks Connections Programm steht Drittanbietern zur Verfügung, die komplementäre, handelsübliche Produkte, Schulungen und Beratungen auf Basis von MATLAB und Simulink entwickeln und vertreiben. Die Partnerangebote zielen auf die technischen Bedürfnisse für industriebezogene Anwendungen von Unternehmen weltweit. Die Ergebnisse sind Software- und Hardwareprodukte, die den Einsatz von MATLAB und Simulink erweitern. Die Lösungen lassen sich nahtlos in die MathWorks-Produkte integrieren und sorgen für eine kontinuierliche Kompatibilität in Verbindung mit neuen MathWorks-Versionen.

„Als wir vom MathWorks Connections-Programm zum ersten Mal hörten, erkannten wir, dass dieses eine perfekte Basis für unser orangeHiL ist“, sagt Geschäftsführer Christian Wagner. „Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit MathWorks, dadurch sind wir sehr nah an der Entwicklung dran und können gewährleisten, dass unser Produkt stets über die aktuellsten Versionen und Features verfügt und eine langfristige Unterstützung sichergestellt ist. Von der Partnerschaft profitieren letztendlich dann auch unsere Kunden.“

OrangeHiL von in-tech ist nicht nur kostengünstiger als vergleichbare Lösungen, sondern das modulare Konzept macht das System auch leichter erweiterbar. Darüber hinaus ermöglicht es einen verteilten Systemaufbau, der für sicherheitsrelevante Hochspannungsanwendungen (z. B. bei Elektrofahrzeugen) notwendig sein kann. Es kann in jede Toolkette integriert werden, und bestehende Simulationsmodelle von anderen Plattformen können problemlos daran angepasst oder integriert werden. orangeHiL verfügt über Schnittstellen zu allen gängigen Testautomationssystemen und kann über Wifi-fähige Tablets gesteuert und überwacht werden. MATLAB, Simulink und optional Stateflow® und Simscape™ können zum Aufbau der notwendigen Modelle für HiL-Tests eingesetzt werden. Darüber hinaus können Simulink Real-Time APIs verwendet werden, um eine Verbindung zu Ihren eigenen Tools oder zu einer individuellen Kunden-Toolkette herzustellen, die mehrere Drittanbieteranwendungen umfasst.

Weitere Informationen sind hier zu finden:
Mathworks Connection Programm
orangeHiL