Remote Monitoring

Remote Monitoring – Schienenfahrzeuge auch unterwegs überwachen

Eine Lokomotive ist auf dem Weg von Zürich nach Amsterdam und bei einer Ballise leuchtet das Notsignal der Bremssteuerung auf. Im nächsten Stellwerk ist die Reise zu Ende. Um das Problem zu analysieren fährt ein Techniker des Herstellers los und liest den Fehlerspeicher aus. Die Auswertung erfolgt im Werk.

Das alles kostet Zeit – viel einfacher wäre es, wenn Sie jederzeit Zugriff auf den Status Ihrer Schienenfahrzeuge hätten.

Unsere Lösung

Egal, wo Ihr Fahrzeug sich befindet: Unsere Lösung stellt eine gesicherte Verbindung zu Ihrer IT her, benutzt dabei den verfügbaren Kommunikationsweg, und Sie erhalten Zugriff auf den aktuellen Status, anstehende Servicebedarfe und Fehlermeldungen.

Ihre Vorteile

Servicebedarf frühzeitig erkennen
Serviceaufwände vor Ort minimieren
Ausfälle vermeiden

Sie haben Fragen zu diesem Thema?

Ihr Ansprechpartner

Responsive image
Rainer Grimm
Leiter Business Unit Transport Systems
Garching bei München - Engineering Center